Wir sind Sterntaler!

Mit dieser Rubrik möchten wir uns in regelmäßigen Abständen selber vorstellen. Denn Sterntaler für Afrika ist keine unpersönliche Organisation, die Sterntaler sind Menschen, die für unseren Verein leben.


Name:
Jürgen Nagler

Wohnort: Addis Abeba, Äthiopien

Beruf: UNO Projektmanager

Wie und wann kamst du zu Sterntaler?

In 2008 reiste ich durch Mali und beim Besuch des Dorfes Niamana kam mir eine Inspiration. Ich sah einerseits Hunderte von Kindern ohne ein Schule in Afrika und andererseits materiellen Überfluss in Deutschland. Was wäre möglich diese beiden Realitäten zu verbinden? Sicherlich der Bau einer Schule! (und noch viel mehr). Somit war die Idee des ersten Sterntaler Projektes geboren.

Warum engagierst du dich bei Sterntaler?

Die Gründung von Sterntaler als gemeinnützig eingetragener Verein ermöglicht mir und zahlreichen Mitstreitern sich für konkrete Projekte zu engagieren. Sei es durch einen finanziellen Beitrag als Mitglieder oder Spender, oder als Freiwilliger in Deutschland oder Mali.

Was trägst du zu Sterntaler bei?                                   

Als Gründer und Vorstandsvorsitzender leite ich die strategischen und manchmal alltäglichen Aktivitäten von Sterntaler, gemeinsam mit einem engagierten Team. Besonders viel Spass macht mir die Kommunikation mit unseren malischen Partnern und den Fortschritt der Projekte vor Ort zu verfolgen.

Dein schönster Sterntaler-Moment?

Die Grundsteinlegung und Einweihungsfete der Dorfschule in Niamana in 2008 waren sehr besondere Augenblicke und ein Highlight in meinem Leben, denn so wurde der erste Sterntaler-Traum Realität. Auch die Einweihung der Berufsschule in Kalabancoro in 2011 war ein Höhepunkt als bislang größtes Sterntaler-Projekt.

Wie geht es, glaubst du bzw. hoffst du, mit den Sterntalern weiter?

Ich hoffe, dass sich noch mehr Menschen für ein Ehrenamt interessieren, sich bei Sterntaler engagieren, wir noch viele Mitglieder gewinnen und die Brücke der Freundschaft zwischen Deutschland und Mali ausbauen!